Logo Hagen klein BannerVeranstaltungenHagen bearbeitet

Ortsratveranstaltungen
I. Quartal 2019
PDF download  hier

ARCHIV

pdf_logo_klein_freiHagen-  Alle Veranstaltungstermine  2019/ 20

Hagener Osterfeuer 2019

Wir hatten wieder ein tolles und auch trockenes Osterfeuer in unserer Ortschaft!IMG_2306[1]

 

Seit 2014 wird das Osterfeuer unter der Schirmherrschaft des Ortsrates von Verein und Institutionen aus der Ortschaft ausgerichtet. Ziel dieser gemeinsamen Anstrengungen ist die Beibehaltung des traditionellen Osterfeuers am Ostersamstag in Hagen. Die Gesamtorganisation des Osterfeueres hatte wieder der SSV Hagen von 1975 e.V. übernommen. Es erfolgte der Getränkeverkauf durch Schützenverein, Hogener Lünen  und Dorfgemeinschaft, die Bratwurst wurde vom Tennisklub Hagen gegrillt. Und die Pommes gab es wieder von der Ortswehr.

Der ehemalige Melkstand wird Servicezentrale für
Getränke und Bratwurst

IMG_2307[1]Bei schönen trockenem strömten wieder über 200 Hagener Mitbürger zu dem diesjährigen Osterfeuerplatz am Hemphberg auf „Poppes“ ehemaliger Melkweide. Das war ein sehr schöner kuscheliger Ort. Auch dieses Mal haben sich die Mithelfer der beteiligten Vereine und Institutionen wieder viel Mühe gegeben haben.

Der Dank gilt darum allen Helfern der beteiligten Vereine und Institutionen, ob bei der Annahme, bei den Verkaufsständen sowie bei der „Nachbereitung der Osterfeuerfläche für ihr Engagement und ihre Zeit.

20:00 Uhr, das Feuer brennt

Danke auch an den „Hof Robohm“ (Robohm GbR vom Odamm) für die Bereitstellung der tollen Fläche. Heino Carstens hat mit Stroh und Heu unterstützt. Dank an Heigerd Kelm für den Einsatz seiner Geräte beim Aufschichten und Umschichten des Feuergutes und bei der Reinigung des Feuerplatzes.

Vielen Dank auch an die Ortsfeuerwehr für die „Feuerwache“ und die technischen Unterstützung sowie Licht. Zum ersten Mal in der Geschichte des Hagener Osterfeuer sorgte ein „Dixxi“ für Erleichterung der Blase.

Noch ein Hinweis: IMG_2312[1]

Unser Osterfeuer ist nur für das Verbrennen von Buschwerk und Äste zu gelassen. Wir dürfen nach den Bestimmungen keine umweltschädlichen Materialien wie behandeltes Holz, Plastik, Autoreifen, Öle und andere Abfälle verbrennen. Aber bei der Abweisung der Anlieferung wurde wieder Kritik gegenüber der Annahmekontrolle laut.

Übrigens … es hat wieder keinen Nestbau oder Schlafplatz für Igel im Lagerhaufen gegeben. Die Lagerhaufen wurden, wie in den Vorjahren, regelmäßig durch die Organisation umgeschichtet und überwacht.

Zeit zum Reden mit Blick auf das Feuer

Bericht/Foto: GS

„Eierschnorren“ in HagenIMG_2278[1]

Am 9. Februar wurde durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder das traditionelle „Eierschnorren“ in unserer Ortschaft organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder gepflegt.

Es wurden ab 13.00 Uhr wieder Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt. Die Sammelteams schnorrten  wieder große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem.

Großen Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Stellenweise haben sich schon lustige Episoden ereignet.

Dennis Groß und Lukas Thielker                  

Nur war der Wettergott uns dieses Mal nicht gut gesonnen. Um 15.00 Uhr setzte ein Starkregen mit Orkanböen ein. Wir haben da das Schnorren abgebrochen und daher nicht alle Teile der Ortschaft erreicht.  Einige Team waren nass „wie die Katzen“ und wir wollten nicht, dass die Schnorrer erkrankten.

Das Eieressen war wieder im Schießstand organisiert. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand. Nur dieses Mal war der Besuch nicht so wie in den anderen Jahren.

Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den hungrigen Teilnehmern umlagert. Die „Küchenbrigade“ mit Sybille Meyer, Ina Helmke, Karin Kranz und Dirk Schmitt-Metz sorgte ständig für Nachschub. Ein besonderer Höhepunkt waren wieder die vom 1. Vorsitzenden gebratenen Eier. Sie schmeckten „galaktisch“. Die Teilnehmer schafften es wieder nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

Nach dem Essen wurde der Wettkampf um den Titel „Eierkönig 2019“ und  „Vize-Eierkönig 2019“ durchgeführt:

Eierkönig 2019   Dennis Groß geb. Reszkowski (Adlerhorst)

Vize-Eierkönig 2017   Lukas Thielker (Im Sandberg)

Der neue Eierkönig setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch. Zum „Vize-Eierkönig“ werden Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gekürt.

Der SSV Hagen von 1975 e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmern der Organisation und bei dem wieder sehr hochengagierten „Küchenpersonal“ und dem „SSV-Treff“ unter der Leitung von Petra Lünser für die Hilfe und Mitarbeit.

Die nichtverbrauchten Lebensmittel werden der „Stader Tafel“ übergeben.

Fotos/Bericht: Günter Schmidt